+49 55 31 985 9687
WPCS 1.1.3

Namibia
Safaris & Informationen

RUNDREISEN - SAFARIS - MIETWAGEN - CAMPER

AFRIKA SAFARI

Endlose Weiten, kaum besiedelte Regionen und Natur pur, Namibia ist das perfekte Reiseziel für individuell Reisende, am Besten mit dem Mietwagen

Safaris in Namibia

Safaris in Namibia

Ob einfach Charmant oder Glamourös

Buchen Sie Ihre Traumsafari Heute!

Wir wissen, was wir empfehlen und sind leidenschaftlich damit beschäftigt, unseren Gästen qualitativ hochwertige Programme anzubieten.

 

Jede hier vorgestellte Reiseroute wurde sorgfältig geprüft und ausgewählt, um unseren Gästen nicht nur großartige Erlebnisse, sondern auch positive bleibende Erinnerungen zu garantieren. Wenn Sie ein spezielles, maßgeschneidertes Programm wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, wir bereiten Ihnen gerne eine private Reise vor, die auf Ihre Wünsche, Vorlieben und Ihr Budget abgestimmt ist.

Spannende Safaris in Namibia

Die Republik Namibia liegt im Südwesten Afrikas. Namibia hat eine Bevölkerung von etwa 2,1 Millionen Einwohner und eine Fläche von 824.292 km²; etwa 4 Einwohner pro Quadratkilometer. Nach der Mongolei gilt Namibia als der am dünnsten besiedelte unabhängige Staat der Erde. Die Bevölkerung ist konzentriert auf wenige Städte und den fruchtbaren Norden des Landes. Rund 44 Prozent der Bevölkerung leben in dem zentralen Norden des Landes. Ein Drittel lebt in Zentralnamibia, wobei dort alleine in Windhoek mehr als 400.000 Menschen ihren Wohnsitz haben. Im Süden des Landes leben gerade einmal sieben Prozent der Einwohner, während der Westen und die Namib-Wüste mit Ausnahme der Hafenstädte nahezu menschenleer sind. Etwa 57 Prozent der Bevölkerung leben in ländlichen Gebieten. Zudem gibt es hier eines der besten medizinischen Systeme des afrikanischen Kontinents. 2004 gab es in Namibia 30 Ärzte pro 100.000 Einwohner und damit eine der besten Arzt-Einwohner-Verhältnisse Afrikas.

 

Namibia ist eines der faszinierendsten und vielfältigsten Reiseländer und unter anderem berühmt für die zum Teil höchsten Sanddünen der Welt am Sossusvlei und dem Etosha National Park, einem der größten Naturschutzgebiete weltweit. Das Land hat eine stabile parlamentarische Demokratie. Die namibische Wirtschaft ist stark durch die Bereiche Landwirtschaft, Tourismus und Bergbau speziell von Marmor, Granit, Diamanten, Uran, Kupfer, Gold, Silber und anderen Metallen geprägt. Der größte Arbeitgeber in Namibia ist die Landwirtschaft und der Bergbau. Der am schnellsten wachsende Sektor ist der Tourismus. Das durchschnittliche Klima Namibias lässt sich als heiß und trocken beschreiben. Das weitgehend aride Klima ist subtropisch kontinental, mit relativ großen Unterschieden zwischen den einzelnen Landesteilen. 

Namibia
Die Südliche Namib

Auf den ersten Blick könnte man glauben, dass in einer solch lebensfeindlichen Naturlandschaft weder irgendwas noch irgendjemand existieren, geschweige denn überleben kann..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Etosha & Damaraland

Welches Wasserloch ist am besten für Löwen Sichtungen geeignet? Die Etosha Pfanne gibt seltene Einblicke in die Tierwelt frei, hier konzentriert sich das Wüstenleben..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Farbenspiel der Wüste – Mietwagentour

Sich treiben lassen, die Natur und Farben geniessen, der Weg ist das Ziel. Kleine, charmante Unterkünfte bieten allen Komfort zur Erholung um den nächsten Tag unter die Räder zu nehmen..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Kaleidoskop der Sinne

Namibia bietet viele Highlights, Sie besuchen den Fish River Canyon, die einmaligen Dünen der Namib, den trockenen Norden und verschlafene, vergessene Regionen, fast menschenleer..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Menschen & Kultur mit dem Mietwagen

Die Mietwagen Tour zeigt Ihnen die sehenswertesten Regionen des Landes, im gemütlichem Tempo mit landestypischen Unterkünften. Es bleibt immer Zeit, um einfach mal anzuhalten und zu geniessen..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Namibia für Familien

Der grösste Sandkasten der Welt, Dünen rutschen, seltsame Pflanzen entdecken und mit einheimischen Kindern spielen, neue Horizonte entdecken und bekannte Denkmuster neu einordnen..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Namibia mit dem Dachzelt

Überlassen Sie uns die Planung und das Routing, Sie fahren nur selbst. Eine Abenteuer Reise durch das Land mit teils vorgebuchten Unterkünften um doch einmal Duschen zu können..

JETZT ENTDECKEN
Namibia
Unendliche Weiten Namibia

Die Wildnis ruft! 2 Wochen mit deutschsprachiger Reiseleitung reisen Sie durch das Land der endlosen Weite, viele Fotomotive und abwechslungsreiche Landschaften erwarten Sie..

JETZT ENTDECKEN

Infos zu Namibia

Einreise, Sicherheit & Co.

Einreisebestimmungen

Internationale Besucher benötigen einen gültigen Reisepass sowie alle anderen notwendigen Reisedokumente. Ihr Reisepass sollte über mindestens drei freie Visa-Seiten (wir empfehlen vier, falls Sie in mehr als nur ein Land reisen) verfügen (hierfür gelten nicht die Seiten, die für den polizeilichen Sichtvermerk dienen). Sollten nicht genügend freie Seiten zur Verfügung stehen, kann dies dazu führen, dass Ihnen die Einreise verweigert wird.

 

Sie sollten mit Ihrer zuständigen Reiseagentur oder dem Konsulat die Einreisebestimmungen für Namibia überprüfen, um sicherzustellen, dass diese sich nicht kurzfristig geändert haben.

 

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Visa vor Anreise beantragt und genehmigt haben. Africa220, deren Personal, ihre Agenten und deren Betreiber haften nicht, falls Ihnen die Einreise auf Grund eines nicht vorhandenen Visums verweigert wird. 

Banken & Währung 

Der Namibia Dollar (N$ beziehungsweise NAD) ist die Währung von Namibia und wurde 1993, drei Jahre nach der Unabhängigkeit, eingeführt. Der Namibia Dollar löste den bis dahin auch in Namibia geltenden südafrikanischen Rand (ZAR) als offizielles Zahlungsmittel ab. Zwischen beiden Währungen gilt jedoch eine 1:1-Parität, so dass der südafrikanische Rand auch heute noch überall in Namibia als Zahlungsmittel akzeptiert wird (umgekehrt allerdings nicht, eine Ausnahme bilden grenznahe Gebiete). Im Umlauf sind seit 1993 Banknoten im Wert von 100, 50 und 10 Namibia Dollar, Münzen im Wert von 5 und 1 Namibia Dollar sowie 50, 10 und 5 Cent. Seit 1996 gibt es außerdem eine Banknote im Wert 20, seit 2001 auch im Wert von 200 Namibia Dollar.

 

Ausländische Währung kann in lokalen Banken und Wechselstuben gewechselt werden. Sie können ebenso mit Ihrer Masterkarte an Bankautomaten Geld abheben. 

Reisen im Lande 

Wir empfehlen Ihnen entweder im Rahmen einer organisierten Tour mit Reiseleiter oder mit dem Mietwagen zu reisen. Öffentliche Transportmittel sind so gut wie gar nicht vorhanden.

Gesundheits – und  medizinische Informationen

Es gibt einige grundlegende Gesundheitsangelegenheiten, die Sorgfalt und Aufmerksamkeit erfordern.

 

Die folgenden Punkte werden als Leitlinie empfohlen. Bitte fragen Sie Ihren Arzt nach Informationen und überprüfen Sie mit dem Gesundheitsamt vor Ihrer Abreise, ob es Änderungen der Gesundheitsvorschriften gibt.

 

Malaria 

 

Malaria ist vor allem im Norden Namibias verbreitet. Malaria-Prophylaxe wird für Reisende im südlichen Afrika empfohlen. Bitte denken Sie daran, dass die beste Vorsorge präventiver Art ist: 

 

• Vermeiden Sie es mit Hilfe von gutem Mückenschutz, gestochen zu werden. Einige Lodges bieten selbstgemachten Insektenschutz an, aber bitte bringen Sie sich auch etwas selber etwas mit, wenn Sie eine empfindliche Haut haben.

 

• Tragen Sie langärmlige Hemden und Hosen, sowie dicke Socken in den Abendstunden.

 

• Wenn verfügbar, benutzen Sie bitte das Moskitonetz über dem Bett.

 

• Bei einem Aufenthalt in einem Bungalow oder im Zelt sprühen Sie den Raum bitte mit einem geeigneten Insektizid ein, so dass die Mücken, die in Ihr Zimmer geflogen kommen, schnell getötet werden.

 

• Moskito-Räucherstäbchen sind ebenfalls effektiv. 

 

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise

 

Eines vorweg, Namibia ist eines der entspanntesten und sichersten Reiseländer Afrikas mit einer freundlichen, unaufdringlichen Bevölkerung und hervorragender Reise-Infrastruktur. Selbstverständlich gibt es auch in Namibia ein paar Punkte, rund um die allgemeine Sicherheit für Touristen, gefährliche Tiere, Krankheiten, Risiken im Strassenverkehr, usw., die man bedenken und beachten sollte: 

 

Bei Mietwagenrundreisen: 

 

Das größte Risiko mag die meisten Urlauber etwas überraschen. Das Autofahren auf Namibias großen und leeren Straßen ist eigentlich trotz Linksverkehr einfach und entspannt. Ihre Selbstfahrerreise wird angenehm und sicher verlaufen, wenn Sie mit Ruhe fahren, jederzeit mit Hindernissen rechnen und auf den wenigen Asphaltstraßen des Landes auf todesmutige Überholmanöver des Gegenverkehrs vorbereitet sind.

 

Das ausgestellte Autowrack einer Vermietung in Windhoek soll aber auch Bewusstsein für die zweite Seite der Medaille schaffen. Von 200 Autos dieser Vermietung haben sich im Jahr 2013 ganze 15 überschlagen!

 

Leider laden die Weite des Landes, die leeren Straßen und das bullige Allrad-Fahrzeug zum Rasen ein. Entfernungen werden gern unterschätzt, gegen Abend wird die Zeit knapp, hohe Räder, Hubraum und Pferdestärken lassen Männerherzen höher schlagen. 

 

Doch plötzlich taucht hinter der Kuppe ein Kudu, ein Rind oder ein Auto auf. Und mit beherztem Lenkeinschlag geht es dank hohem Gewicht und Schwerpunkt mit Salto in den Straßengraben.Ihre Sicherheit in Namibia liegt also vor allem in Ihren eigenen Händen! 

 

Armutsbedingte Risiken: 

 

Die Unterschiede zwischen arm und reich sind in Namibia wesentlich größer als in Europa. Entsprechend verlockend sind glitzernder Schmuck, Handtaschen und teure Kameras.Auf den Lodges, auf den typischen Reiserouten des Landes und in den Kleinstädten Lüderitz und Swakopmund werden Sie damit keinerlei Probleme haben.

 

Aber als größte Stadt des Landes bringt Windhoek leider ein gewisses Risiko mit sich. Lassen Sie dort etwas Vorsicht walten!

 

Auch bei Tageslicht werden an unbegangenen Straßenecken hin und wieder Kameras oder Handtaschen entrissen. Und Autoscheiben sind ein beliebtes Ziel wenn sich dahinter Taschen mit vielleicht wertvollem Inhalt zeigen.

 

Bei Dunkelheit bewegen Sie sich in Windhoek am besten mit Auto oder Taxi fort um eventuellen Risiken aus dem Weg zu gehen.

 

Außerhäusliche Gewalt gibt es in Namibia zwar sehr wenig im Vergleich zu vielen anderen Ländern. Und es gibt praktisch keinerlei Fremdenhass gegenüber Weißen, der Touristen zum Verhängnis werden könnte.Und im Vergleich mit anderen Hauptstädten dieser Welt bleibt Windhoek eine sehr überschaubare, ruhige und verhältnismäßig sichere Stadt!  

Hinweise zu Lebensmitteln und Ernährung

“Biltong” – das typische Gericht besteht aus getrocknetem Fleisch vom Strauß, Kudu, Antilope, Oryx oder Rind. Es wird trocken gegessen oder auch eingeweicht und dann wie frisches Fleisch weiterverarbeitet. Überall gibt es gegrilltes Fleisch, auch häufig Fisch. Das Bier wird nach deutschem Reinheitsgebot gebraut.

Klima und Wetter

Die Jahreszeiten sind in Namibia aufgrund seiner Lage südlich des Äquators umgekehrt zur nördlichen Halbkugel. Vorherrschend ist ein sehr trockenes Wüstenklima mit mildem Winter, das tagsüber gemäßigte und nachts teilweise kalte Temperaturen vorweist. Der Sommer ist sehr warm, zum Teil sogar sehr heiß. Angenehme Temperaturen findet man entlang der Küste (bedingt durch den Benguela-Strom), teilweise muss aber auch mit kalten Tagen gerechnet werden. Von Januar bis März herrscht Regenzeit.

Kleidungsempfehlung

In Namibia kleidet man sich in der Regel leger und bequem.

 

Bringen Sie im namibischen Sommer kühle, leichte und bequeme Kleidung mit, denn die Temperaturen können in manchen Gegenden schnell in den 30 Grad-Bereich gehen.Bringen Sie im namibischen Sommer ebenfalls einen Regenschirm oder einen Regenmantel mit, denn dies ist die Zeit, in der es am meisten regnet. Eine leichte Jacke oder ein Poncho werden empfohlen. Vergessen Sie Ihren Badeanzug nicht.

 

Die namibischen Winter sind generell mild. Trotzdem gibt es auch Tage, an denen die Temperaturen sinken, besonders nachts, also nehmen Sie auch Pullover und Jacke mit. 

 

Bringen Sie immer einen Hut, Sonnenbrille und Sonnenschutz mit, denn die Sonneneinstrahlung kann sehr stark sein, sogar in den Wintermonaten.

 

Feste Schuhe sind ganzjährig wichtig, mit warmen Socken im Winter.

 

Bei Pirschfahrten raten wir, neutral-farbige Kleidung anzuziehen.

 

Was man noch einpacken sollte: 

 

Fernglas, Insektenspray, Ladegerät für Kamera und Handy. 

Stromversorgung und Steckdosen

Die Stromspannung beträgt 220/240 Volt. Meistens werden dreipolige Stecker benötigt, Adapter gibt es jedoch an den Rezeptionen der Gästehäuser und Hotels.

Allgemeine Hinweise

Die Republik Namibia befindet sich im Südwesten des afrikanischen Kontinents und grenzt im Norden an Angola und mit dem Caprivi-Zipfel an Sambia, im Osten an Botswana, im Südosten und Süden an die Republik Südafrika und im Westen an den Atlantischen Ozean.