+49 55 31 985 9687
WPCS 1.1.3

Madagaskar
Rundreisen, Informationen & Meer

RUNDREISEN & MEER

AFRIKA SAFARI

Madagaskar - so gross und doch so unterschiedlich! Die freundliche Bevölkerung und beeindruckende Natur sind beispiellos

Safaris in Madagaskar

Safaris in Madagaskar

Ob einfach oder glamourös – 

Buchen Sie Ihre Traumsafari noch heute

Wir wissen, was wir empfehlen und sind leidenschaftlich damit beschäftigt, unseren Gästen qualitativ hochwertige Programme anzubieten.

 

Jede hier vorgestellte Reiseroute wurde sorgfältig geprüft und ausgewählt, um unseren Gästen nicht nur großartige Erlebnisse, sondern auch positive bleibende Erinnerungen zu garantieren. Wenn Sie ein spezielles, maßgeschneidertes Programm wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, wir bereiten Ihnen gerne eine private Reise vor, die auf Ihre Wünsche, Vorlieben und Ihr Budget abgestimmt ist.

Spannende Safaris in Madagaskar

Auf dieser abgelegenen Insel verlief die Evolution mehr oder weniger isoliert. Durch die Entfernung von 400 Kilometern zur Ostküste Afrikas, sind viele einheimische Wildtiere nirgends sonst auf der Welt zu finden. Madagaskars Vielfalt ungewöhnlicher und wundervoller Kreaturen beherbergt das weltkleinste aber auch -größte Chamäleon, den beinahe ausgestorbenen Elefantenvogel, sowie über 70 verschiedene Arten des Lemuren -eines heimischen langschwänzigen Primaten. Die Landschaft Madagaskars ist genauso verlockend wie die ansässige Wildnis. Die Terrains reichen von Dschungeln und palmenumrandeten Stränden bis hin zu den messerscharfen Tsingy des Stone Forest im Bemaraha Nationalpark.

Madagaskar
Beeindruckender Norden

Der Norden Madagaskars wird Sie mit seinen atemberaubenden Aussichten und der Vielfalt der Flora und Fauna seines einzigartigen Mikroklimas beeindrucken..

JETZT ENTDECKEN
Madagaskar
Die Farben Madagaskars

Die schönsten Nationalparks in Kombination mit ausgewählten, komfortablen Unterkünften und abwechslungsreichen Landschaften sowie der typischen Tierwelt machen diese Reise zum Erlebnis.

JETZT ENTDECKEN
Madagaskar
Madagaskar Classic

Die beliebteste Tour Madagaskars - dramatische Landschaften warten im Überfluss: Hochland, Berge, Regenwald und trockene Wälder, die Bergketten von Andringitra und der Dornbusch des südlichen Teils.

JETZT ENTDECKEN
Madagaskar
Unberührter Süden

Der Süden Madagaskars wird Sie mit seiner afrikanischen Landschaft aus karger Wüste, üppigen Wäldern und imposanten Baobab-Bäumen begeistern, eine Reise abseits bekannter Pfade..

JETZT ENTDECKEN

Infos zu Madagaskar

Einreise, Sicherheit & Co.

Banken & Währung 

Währung :

Seit 2005 ist die wiedereingeführte madagassische Ariary (MGA) die offizielle nationale Währung und ersetz den madagassischen Franken. Ein Ariary (Ar) ist in 5 Iraimbilanja unterteilt, was es zu einer von zwei umlaufenden Währungen weltweit macht, die nicht dezimal aufgeteilt sind.

Es gibt Banknoten in 10.000, 5.000, 2.000, 1.000, 500, 200 und 100 Ariaryscheinen und Münzen in 1 bis 50 Ariary, wobei die 50 Ariary-Münze mit den eingestanzten Baobabs besonders schön ist.

Banken

Banken sind an Wochentagen in der Regel von 8:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 15:30 Uhr geöffnet.

Kreditkarten werden von großen Hotels, Restaurants und einigen Geschäften, vor allem in Antananrivonur, akzeptiert. In den anderen Großstädten kann über Bargeld an Geldautomaten nur mit der Visa verfügt werden, wobei mittlerweile auch einer am Flughafen in Antananarivo installiert ist. Verlassen Sie sich nicht nur auf Geldautomaten, da diese oft außer Betrieb sind. Halten Sie etwas Bargeld in Euronoten für Notfälle bereit.

Reisen im Lande 

Madagaskar ist ein riesiger Ort, die Straßen sind schlecht und Reisen dauern lange. Eine Fahrt von Antananarivo (Tana) nach Diego Suarez (Antsiranana) bedeutet solide 24 Stunden, nach Tuléar (Toliara) sind es 18 Stunden, 16 nach Morondava und so weiter. Seien Sie bei der Planung realistisch, wie viel und was Sie besuchen möchsten, da Sie sonst jeden zweiten Tag Ihrer Reise in einem Fahrzeug verbringen werden!

 

Inlandsflüge können zwar viel Zeit sparen, sind aber gleichzeitig auch teuer und für die CO2-Bilanz nicht gut. Wenn Sie sich zum Fliegen entschließen, müssen Sie vorher wählen, ob Sie vor Abreise buchen, den teuren Preis in Anspruch nehmen aber dadurch entsprechende Verfügbarkeit garantiert haben, oder ein Flugticket vor Ort kaufen, was zwar güstiger ist aber auch die zeitliche Flexibilität einschränkt.

 

Taxi-Brousse (Busch-Taxis) sind die öffentlichen Hauptverkehrsmittel. Sie sind langsam, unbequem, billig und überall zu finden. Ein PKW mit Fahrer ist eine großartige, aber kostenintensivere Alternative.

 

Wegen der oft schwierigen Fahrbedingungen machen die meisten Vermietungsagenturen das Hinzubuchen eines Fahrers bei Anmietung eines Autos verpflichtend. Es gilt der Rechtsverkehr und Polizeikontrollen sind häufig. Achten Sie auch auf die Traffic Spikes auf den Straßen, fahren Sie am besten langsam und vergewissern Sie sich, dass Führerschein und Fahrzeugpapiere immer griffbereit sind. 

Hinweise zu Lebensmitteln und Ernährung

Die madagaskanische Küche basiert traditionell aus Reis, der mit einer Art Dressings, Gemüse, Fleisch und pikantem Gewürz serviert wird. In Madagaskar isst man gerne scharf, daher werden viele Gerichte mit Peperoni oder anderen Gewürzen zubereitet . Die Gerichte werden gewöhnlich mit Knoblauch, Ingwer, Zwiebel oder Curry und Desserts mit Vanille verfeinert.

 

Es empfielt sich nicht, das Leistungswasser zu trinken. Der Umwelt zuliebe sollten Sie es trotzdem möglichst vermeiden, Flaschenwasser zu kaufen und einfach eine wiederverwendbare Wasserflasche oder Feldflasche mit gefiltertem Wasser befüllen. Die meisten Hotels stellen Trinkwasser zur Verfügung. Es ist ratsam, Eiswürfel in Getränken zu vermeiden und Obst wie auch Gemüse vor dem Essen zu schälen. 

Klima und Wetter

Bis auf Januar und März ist jede Jahreszeit für einen Besuch geeignet. In dieser Zeit nämlich gibt es starke Regenfälle, die die Straßen an vielen Orten alles, nur nicht passierbar machen. Außerdem ist das Risiko für Wirbelstürme erhöht.

April bis Oktober/ November ist im Allgemeinen ist die beste Zeit, um die meisten Orte zu besuchen. Die Trockenzeit ist von Mai bis Oktober und etwas kühler. Daher eignet sich dieser Zeitraum gut, um überall in Madagaskar zu reisen, wobei es auf den Hauts Plateau, also im zentralen Hochland Antananarivos, sehr kalt und windig werden kann und es durchaus eiskalte Duschen geben könnte.

 

Der Westen und der Südwesten werden im Sommer heftig heiß, die Wintermonate in diesen Regionen allerdings sind angenehm und bieten blauen Himmel, kühlere Temperaturen und wenig Regen. Der meiste Regen im Nordosten fällt von Juli bis September.

 

Durchschnittliche Höchsttemperaturen variieren von etwa 25°C auf den Hautplateaus bis 30°C in Küstengebieten (im Sommer höher). In Antananarivo und anderen Hochlandgebieten können die Temperaturen im Winter auf 10°C sinken und in der Nacht sogar noch niedriger werden. 

Kleidungsempfehlung

Um mit dem Klima auf Madagaskar fertig zu werden, sollte auf den High Central Plateaus im Sommer und das ganze Jahr über im Norden und Süden leichte Kleidung getragen werden. Baumwoll- und Naturfasern eignen sich bei diesem schweißtreibenden Wetter am besten. In bergigen Gebieten wird für die Abende und im Winter warmer Kleidung empfohlen. Regenbekleidung ist als Vorsichtsmaßnahme ratsam.

Stromversorgung und Steckdosen

In Madagaskar sind die zweigleisigen Stecker sowie europäischen Standardstecker am häufigsten verbreitet.

Die Netzspannung in Madagaskar beträgt 220Volt, wobei diese zu den Hauptnutzungszeiten in einigen Gebieten auf 170V absinken kann.